Dipl.-Ing. für Stadt- und Regionalplanung (Uni)

Das Studium in Berlin war stark sozialwissenschaftlich geprägt. Dem entsprechend waren die vermittelten Inhalte querschnittsorientiert und fachübergreifend. Im Studium wählte ich die Schwerpunkte "Örtliche und regionale Gesamtplanung" sowie "Raumplanung im internationalen Kontext" und beschäftige mich in den wissenschaftlichen Arbeiten mit Mobilität, neuen Verkehrsangeboten und öffentlichem Nahverkehr.

Neben meinem Studium habe ich in verschiedenen Bereichen bereits Berufserfahrung sammeln können. Eine wichtige berufliche Station war die Tätigkeit in der Bundesgeschäftsstelle des Verkehrsclubs Deutschland e.V. (VCD) in unterschiedlichen Bereichen und Funktionen. Des Weiteren arbeitete ich zur Studiumsfinanzierung knapp vier Jahre im Competence Call Center (CCC) in der Kundenbetreuung eines Mobilfunkanbieters und war zuletzt für die Kommunikation zwischen Kunden und der Geschäftsführung sowie mit Ämtern, Polizei und Rechtsanwälten zuständig.

Ehrenamtlich und auf Honorarbasis war ich ebenfalls mit unterschiedlichen Aufgaben betraut, die ich ebenfalls in meine Tätigkeit als Stadt- und Regionalplaner einfließen lassen kann. Einige Jahre betreute ich die Internetseite der Gruppe Sexta Feira in Potsdam, bei der ich über Jahre auch mitspielte.